B4

Lage:

Aus bisher ungeklärter Ursache, kam es gegen 5 Uhr morgens zu einer Verpuffung in dem Müllschacht eines Hochhauses der Neckaruferbebauung. Ihr Wucht zerstörte im 1. und 3. Stock eine Innenwand und verursachte einen Kleinbrand. Dieser verrauchte Teile des Hochhauses, konnte jedoch schnell von der Berufsfeuerwehr gelöscht werden.

Maßnahme (NE):

Die Atemschutztrupps der beiden LF’s fuhren mit dem Feuerwehraufzug in den 11. Stock, wo sie dem C-Dienst Nord unterstellt wurden und die Stockwerke des Hochhauses nach Personen absuchten. Das restliche Personal verblieb beim Feuerwehraufzug im Keller, sowie am Ausgang des Treppenhauses auf der Gebäuderückseite. Dort nahm es die Personen, die aus dem Hochhaus kamen, in Empfang. Eine unserer Führungskräfte übernahm den Einsatzabschnitt “Innen” als Abschnittsleiter. Weitere Kameraden wurden Teil der Führungsunterstützungsgruppe. Der FüKw fuhr die Einsatzstelle später an; das Personal wurde allerdings nicht mehr als Ablöse benötigt.

Einsatzende:

24.11.2019 /13:51 Uhr

Lfd.-Nr. 107

Brand in einem Gebäude

Lage:

Gemeldet war ein Brand in einem Restaurant am Mannheimer Marktplatz. Dabei hatte sich eine Verpuffung in einem Dunstabzug ereignet. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort waren ausreichend.

Maßnahme (NE):

Das LF20 KatS wurde zwecks Stadtschutzes bereitgemeldet.

Einsatzende:

13.10.2019 /20:18 Uhr

Lfd.-Nr. 103

Verkehrsunfall Straßenbahn

Lage:

Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr war keine Person eingeklemmt.

Maßnahme (NE):

Aufgrund der Lage war ein Ausrücken unsererseits nicht notwendig. Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

01.09.2019 / 12:14 Uhr

Lfd.-Nr. 97

Verständigung Leitstelle

Lage:

Aufgrund mehrerer paralleler Einsatzlagen wurden wir zwecks Stadtschutz alarmiert.

Maßnahme (NE):

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

31.08.2019 / 17:51 Uhr

Lfd.-Nr. 96

Brand in einem Gebäude

Lage:

Gemeldet war ein Brand in einem Gebäude. Bevor wir die Fahrzeuge besetzt hatten, ergab die Erkundung der bereits vor Ort eingetroffenen Berufsfeuerwehr, dass es sich lediglich um angebranntes Essen handelte.

Maßnahme (NE):

Einsatzabbruch

Einsatzende:

21.07.2019 / 18:40 Uhr

Lfd.-Nr. 70

Brand in einem Gebäude

Lage:

Kleinbrand zwischen zwei Hochhäusern. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr waren vor Ort ausreichend.

Maßnahme (NE):

LF10 und LF20 KatS verblieben zwecks Stadtschutz einsatzbereit auf der Wache.

Einsatzende:

08.06.2019 / 00:09 Uhr

Lfd.-Nr. 55

Brand in einem Gebäude

Lage:

Brand in einem Gebäude in den Quadraten.

Maßnahme (NE):

Wachbesetzung ohne weitere Tätigkeit.

Einsatzende:

28.04.2019 / 16:30 Uhr

Lfd.-Nr. 44

B2

Maßnahme (NE):

Einsatzabbruch noch vor Besetzung des ersten Fahrzeugs.

Einsatzende:

02.02.2019 / 15:56 Uhr

Lfd.-Nr. 09

Brand in einer Industrieanlage

Maßnahme (NE):

Für LF10 Einsatzabbruch auf Anfahrt. LF20 KatS Stadtschutz.

Einsatzende:

02.02.2019 / 14:56 Uhr

Lfd.-Nr. 08

Brand in einer Industrieanlage

Lage:

Auf dem Gelände eines Entsorgungsbetriebs brannte der Inhalt zweier Schuttmulden.

Maßnahme (NE):

Während das LF10 vor Ort den Einsatz abbrechen konnte, da die Kräfte Berufsfeuerwehr ausreichend waren, stellte das LF20KatS den Stadtschutz sicher.

Einsatzende:

Sa. 15.12.2018 / 17:30 Uhr

 

Lfd.-Nr. 102