Jubiläumsjahr 2022 – 125 Jahre FF Neckarau!

Happy Birthday Feuerwehr Neckarau heißt es bei uns heute!
Vor genau 125 Jahren, am 30. April 1897, wurde unsere Feuerwehr der damals noch selbständigen Gemeinde Neckarau gegründet. Wir möchten euch in den nächsten Wochen mitnehmen auf eine Zeitreise mit unzähligen Einsätzen, Einzelschicksalen, zwei Weltkriegen, Krisen, technischen Weiterentwicklungen, Gründungen von Kinder- und Jugendgruppen und so vielen Dingen mehr, die unsere Abteilung zu dem gemacht haben, was wir heute sind. Seid gespannt!

Frohe Botschaft: Bestandene Lehrgänge!

Vergangene Woche standen die Abschlussprüfungen für die Lehrgänge Gruppenführer und Truppführer an.
Wir freuen uns in den Reihen der Gruppenführer nun eine weitere Gruppenführerin begrüßen zu dürfen. Wir gratulieren unserer Kameradin Marina König ganz herzlich zum bestandenen Lehrgang.
Frauen in der Feuerwehr sind inzwischen keine Besonderheit mehr und in allen Funktions- und Führungsebenen vertreten. Nun ist es unserer Abteilung sogar möglich ein komplettes Löschfahrzeug mit reiner Frauenpower zu besetzen.
Ebenfalls gratulieren möchten wir unserem Kameraden Dominik Rendant zum bestandenen Truppführer, der am Samstag erfolgreich seinen Lehrgang beenden konnte.
Wir wünschen euch beiden, egal ob beim Führen eines Trupps oder einer ganzen Gruppe, viel Erfolg.

Sommertagsumzug 2022

Nach zwei Jahren Pause fand heute wieder ein Sommertagsumzug in Neckarau statt, bei dem wir als Feuerwehr für Sicherheit gesorgt hatten. Heute morgen hatte es noch geschneit und zu Beginn des Zuges hatte es aufgeklart. Trotz den noch kalten Temperaturen war der Zug gut besucht.

News vom 01.04.2022

Mannheim bekommt neue Werkfeuerwehr

Nach monatelangem Ringen um die Finanzierung zwischen Deutscher Bahn und der Stadt Mannheim, wurde heute die neue Werkfeuerwehr im Rangierbahnhof gegründet. „Es sind nun endlich alle offenen Fragen geklärt“, verkündete ein Sprecher der Stadt. „Die Schaffung der neuen Werkfeuerwehr ist ein großes Plus für die Entlastung des Ehrenamts und die Sicherheit der Mannheimer Bürger.“ Das diese Investition nötig geworden war, belegen die stark steigenden Einsatzzahlen der Mannheimer Feuerwehr im Rangierbahnhof.

Die neue Werkfeuerwehr wird hauptsächlich aus Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Mannheim, Abteilung Neckarau gebildet – darunter vor allem langjährige Bahnmitarbeiter. Abteilungskommandant Häffner: „Ich sehe die Schaffung der neuen Werkfeuerwehr mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Auf der einen Seite freue ich mich sehr für die Kameraden, welche nun ihre Leidenschaft auch beruflich ausüben können, gleichwohl ist dies ein schwerer Schlag für die Abteilung, da wir nun in kurzer Zeit 15 gut ausgebildete Kameraden verlieren.“

Wir haben eines dieser Mitglieder gefragt, was ihm im neuen Job am besten gefällt: „Ganz klar die neuen Arbeitsbedingungen. Bei der freiwilligen Feuerwehr musste im Einsatz immer alles schnell gehen. Jetzt ist es viel entspannter, da wir uns nur an die Pünktlichkeit der Deutschen Bahn halten müssen.“

Als Unterkunft für die kleine Wehr soll zunächst ein alter Lokschuppen auf dem Gelände des Rangierbahnhofs dienen. Auf Nachfrage, ob dieser denn so geeignet wäre, erklärte ein Sprecher der Bahn: „Sicherlich kann das alte Gebäude keine Dauerlösung sein. Daher haben wir uns mit der Stadt Mannheim als erfahrenen Partner darauf geeinigt, das ehemalige Depot in eine moderne und zukunftsfähige Wache, während des laufenden Betriebes, umzubauen.“

Finanziert werden soll das neue Projekt unter anderem auch durch steigende Ticketpreise im Regionalverkehr.

Dachstuhlbrand fordert Feuerwehr Mannheim

Am 13.01.2021 ging gegen 17 Uhr bei der ILS Mannheim ein Notruf ein, der die Mannheimer Feuerwehr den kompletten restlichen Tag lang noch beschäftigen sollte. Es brannte der Dachstuhl eines Einfamilienhauses im Mannheimer Stadtteil Käfertal.

Aufgrund der schlechten Wasserversorgung vor Ort musste umfangreich nachalarmiert werden. So wurde auch unsere Abteilung gegen 19:52 Uhr nachalarmiert. Während das LF20 KatS den Stadtschutz sicherstellte und ggf. als Ablöse vorgehalten wurde, fuhr das LF10 die Einsatzstelle an. Zunächst noch in Bereitstellung, wurden Angrifftrupp und Wassertrupp mit weiteren Trupps der Berufsfeuerwehr und der Abteilung Nord zur Brandbekämpfung eingesetzt. Der Löschangriff erfolgte anfangs mittels Löschlanze. Nachdem die Dachhaut mit einer Rettungssäge geöffnet worden war, kam auch ein C-Rohr unsererseits zum Einsatz. Gegen 0:20 Uhr konnten wir wieder einrücken. Bei dem Einsatz wurde eine leichtverletzte Person dem Rettungsdienst übergeben.

Parallel dazu, fuhr unser LF20 KatS mit Kräften der Berufsfeuerwehr zu einem Brandmeldealarm im Stadtteil Jungbusch. Dieser war glücklicherweise nur durch angebranntes Essen ausgelöst worden.

Erste Übung im neuen Jahr

Neues Jahr - Altes Muster: Gerade bilden wir uns zum Thema "Hochhausbrände" fort. Leider immernoch online, aber natürlich trotzdem hochmotiviert!

Fröhliche Weihnachten

Sehnsüchtig erinnern wir uns an unsere Weihnachtsfeier 2019, von der dieses Bild stammt und als die Welt noch in Ordnung war. Einen hochprofessionellen Brandschutz konnte unsere schlagkräftige Abteilung auch in diesem besonderen Jahr jederzeit sicherstellen. Worunter wir jedoch spürbar gelitten haben, ist die mangelnde Kameradschaftspflege, die ohne Präsenzübungen und ohne gemeinsame Aktionen nur schwer zu gestalten, aber ein ganz zentraler Bestandteil unserer ehrenamtlichen Arbeit ist. Auch die Nähe zu den Neckarauer Bürgerinnen und Bürgern fehlt uns nach einem Jahr fast ohne Veranstaltungen natürlich.
Wir beißen jetzt noch einmal die Zähne zusammen und blicken mit Zuversicht auf 2021!