Brand einer Industrieanlage

Zu einem bereits gut bekannten Einsatzort und seinem charakteristischen Geruch rückte gestern kurz vor 19 Uhr unser LF20Kats aus. Mit insgesamt ca. 100 Einsatzkräften war die Feuerwehr vor Ort, um den Brand in einer Kakao-Mühle, als auch alle daraus entstandenen Glutnester zu löschen und das Gebäude abzusuchen. Zwei Mitarbeiter der Firma wurden leicht verletzt, konnten aber vor Ort behandelt werden. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Berufsfeuerwehr und den verschiedenen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Feuer schnell gelöscht und das Brandgut aus der Trommel sowie den Rohrleitungen entfernt werden. Bis wir gegen 24 Uhr mit sauberer Kleidung und neuen Atemschutzgeräten wieder auf der Wache waren, wurde auch unser LF 10 mit einer Gruppe besetzt und stellte den Stadtschutz während des Einsatzes sicher.

Ein großes Dankeschön gilt dem Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Baden Württemberg, dessen Mannheimer Kräfte uns vor Ort verpflegt haben, wie auch dem Fundament Restaurant, in dem zwei unserer Kameraden auch zu später Stunde noch mit leckerem Essen versorgt wurden!