Gasauströmung TOX

Lage:

Aufgrund einer unklarern Lage sollten nur die Fahrzeuge besetzt werden und auf der Wache verbleiben. Es wurde im weiteren Verlauf keine Gefährdung festgestellt.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

06.05.2020 /23:20 Uhr

Lfd.-Nr. 24

B4

Lage:

Bei dem Brandobjekt handelte es sich um mehrere Schrebergärten.

Maßnahme (NE)

Der Angriffstrupp öffnete mittels Bolzenschneider das Schloss eines Gartentores und löste im Anschluss einen Angriffstrupp der BF aus. Der Wassertrupp baute eine zweite B-Leitung zum HLF auf und löste im Anschluss ebenfalls einen Trupp der BF aus. Die Brandbekämpfung wurde bei beiden Trupps unter schwerem Atemschutz durchgeführt. Unsere Trupps wurden im weiteren Verlauf durch Kärfte der FF Friedrichsfeld ausgelöst und waren, nach einer kurzen Pause, nur noch mit Nachlöscharbeiten befasst. Ein Teil der LF10 KatS Besatzung, die sich auf der Wache im Stadtschutz befand, besetzte einen LKW für den Rücktransport gebrauchter Schläuche.

Einsatzende:

03.05.2020 /11:32 Uhr

Lfd.-Nr. 23

H5 (Aufbau einer Coronapflegestation)

Lage:

Aufgrund der aktuellen Coronalage, wurden wir angewiesen eine Jugendherberge in eine Pflegestation umzurüsten.

Maßnahme (NE)

Zahlreiche Umbauarbeiten über 2 Tage. Näheres finden Sie in den News.

Einsatzende:

21.04.2020 /19:13 Uhr

Lfd.-Nr. 22

Küchenbrand

Lage:

Es handelte sich wohl um eine explodierte Mikrowelle. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr waren ausreichend.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

18.04.2020 /20:37 Uhr

Lfd.-Nr. 21

Brand in einem Gebäude

Lage:

Gemeldet war ein Brand in einem Gebäude. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr waren vor Ort ausreichend.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

14.04.2020 /19:00 Uhr

Lfd.-Nr. 20

B3

Lage:

In einer Kleingartenanlage kam es zu einem größerem Brand, dem ein Gartenhaus, sowie mehrere Bäume zum Opfer fielen. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr waren vor Ort ausreichend.

Maßnahme (NE)

Wir übernahmen den Stadtschutz bis zum Wiedereintreffen der Kollegen der Berufsfeuerwehr. Ein Trupp fuhr mit einem Transportfahrzeug zur Einsatzstelle und half beim Transport der benutzten Schlauchleitungen.

Einsatzende:

11.04.2020 /16:00 Uhr

Lfd.-Nr. 19

Gefahrstoffeinsatz

Lage:

An einem Kesselwagen kam es zu einem Produktaustritt. Die Leckage wurde von der BF abgedichtet.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

03.04.2020 /18:34 Uhr

Lfd.-Nr. 18

Wohnungsbrand

Lage:

Wir wurden aufgrund eines gemeldeten Wohnungsbrandes zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr gerufen. Da die Kräfte der BF die Lage bereits unter Kontrolle hatten, konnten wir unsere Anfahrt abbrechen.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

28.03.2020 /20:44 Uhr

Lfd.-Nr. 17

Wachbesetzung

Lage:

Aufgrund mehrerer paralleler Einsatzlagen wurden wir zwecks Stadtschutz auf die Wache gerufen.

Maßnahme (NE)

Stadtschutz mit LF10 und LF20 KatS. Während das LF20 KatS bereits um 12:20 Uhr aus dem Stadtschutz entlassen werden konnte, verblieb das LF10 bis 13:02 Uhr einsatzbereit.

Einsatzende:

11.03.2020 /13:02 Uhr

Lfd.-Nr. 16

Gefahrstoffeinsatz

Lage:

Aus einem mit Restmüll und gelben Säcken beladener LKW Müllcontainer tropfte eine unbekannte Flüssigkeit. Messungen durch Kräfte ergaben, dass es sich um Wasser handelte.

Maßnahme (NE)

Während der Dekon-P und der CBRN ERKW1 vor Ort nicht zum Einsatz kamen, verblieb das LF10 zwecks Stadtschutzes auf der Wache. Dies allerdings ebenfalls ohne Tätigkeit.

Einsatzende:

08.03.2020 /20:13 Uhr

Lfd.-Nr. 15