Gefahrstoffaustritt

Lage:

Ausruf der Leitstelle auf der HFW, bezüglich eines LKW Fahrers. Einsatzgrund: Dieselaustritt in großer Menge.

Maßnahme (NE):

/

Einsatzende:

Do. 12.09.2018 / 20:15 Uhr

Lfd.-Nr. 88

Gefahrstoffeinsatz

Lage:

Bei Arbeiten mit dem Gabelstapler wurde ein Fass mit Dimethylaminoethanol versehentlich angestochen. Diese Flüssigkeit ist giftig, ätzend sowie leichtentzündlich. Durch die Leckage kam es zu einer Kontamination des umliegenden Bereichs. Bei Eintreffen hatten die Kräfte der Berufsfeuerwehr bereits eine erste Erkundung durchgeführt. Personen waren keine betroffen.

Maßnahme (NE):

Wir errichteten und betrieben eine Dekontaminationsstelle, um das eingesetzte Personal zu dekontaminieren. Da der Stoff mit Wasser gut verdünnbar war, genügte eine Dekontaminationsdusche. Die CSA-Träger der Berufsfeuerwehr streuten die ausgetretene Flüssigkeit mit Bindemittel ab, welches dann der Entsorgung zugeführt wurde. Das leckgeschlagene Fass wurde in einem Überfass gesichert. Das Abwasser der Dekondusche wurde zunächst aufgefangen und konnte nach Rücksprache mit den Kräften der BASF Werkfeuerwehr stark verdünnt der Kanalisation zugeführt werden.

Einsatzende:

Di. 11.09.2018 / 21:43 Uhr

Lfd.-Nr. 87

Unwettereinsatz: Baum/Ast auf Gleisen

Lage:

Der Ast war bei Eintreffen schon von Passanten, Polizei und RNV von den Gleisen gezogen worden.

Maßnahme (NE):

Der Ast wurde mittels Kettensäge zerkleinert und auf einem Grünstreifen verräumt. Der Verantwortliche der RNV bestätigte, dass die Oberleitung der Straßenbahn unbeschädigt geblieben war.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 18:02 Uhr

Lfd.-Nr. 86

Unwettereinsatz: Baum/ Ast/ loses Bauteil drohen zu fallen

Lage:

Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die Einsatzstelle bereits von Kollegen abgearbeitet wurde und diese keine Unterstützung benötigten.

Maßnahme (NE):

Einsatzabbruch nach Eintreffen.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 17:00 Uhr

Lfd.-Nr. 84

Unwettereinsatz: Baum/Ast/Loses Bauteil drohen zu fallen

Lage:

Bei Eintreffen teilte uns die Anruferin mit, dass sich bereits eine Fachfirma um ihr Dach gekümmert und die Schäden beseitigt hätte.

Maßnahme (NE):

Keine Tätigkeit

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 17:00 Uhr

Lfd.-Nr. 83

Kleinbrand ausserhalb Gebäude

Lage:

Passanten hatten Kinder beim Spielen mit Feuer in Ufernähe beobachtet. Als die Kinder dies bermerkten rannten Sie davon. Aus den glimmenden Resten entwickelte sich bis Eintreffen ein Flächenbrand auf ca. 3,5m².

Maßnahme (NE):

Der Flächenbrand wurde mittels Kleinlöschgerät gelöscht.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 16:40 Uhr

Lfd.-Nr. 82

Unwettereinsatz: Baum/Ast auf PKW

Lage:

Bei Eintreffen lag ein größerer Ast (Durchmesser ca. 15cm) auf einem weißen Renault Clio. Dieser hatte Heckscheibe und Dach beschädigt.

Maßnahme (NE):

Nach der Beseitigung des Astes mittels Kettensäge wurde die Heckscheibe abgeklebt. Bei weiterer Erkundung wurde festgestellt, dass der Baum von dem dieser Ast stammte, auch an einem weiteren Ast  bereits einen ca. 50cm langen Einriss hatte. Die Einsatzstelle wurde großräumig mithilfe der Polizei abgesperrt und an die noch angeforderte Drehleiter übergeben.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 16:30 Uhr

Lfd.-Nr. 81

Unwettereinsatz: Baum/Ast auf Fahrbahn

Lage:

Durch den Sturm brachen zwei große Äste eines Baumes auf einem Spielplatz ab. Ein Ast landete auf einem parkenden PKW, der zweite fiel in den benachbarten Garten und beschädigte dort eine Gabionenmauer. Ebenfalls gingen durch kleinere Äste mehrere Ziegel zu Bruch.

Maßnahme (NE):

Nach der Erkundung der Einsatzstelle wurde der Ast auf dem PKW mithilfe der Kettensäge klein geschnitten und auf dem Spielplatz verräumt. Ebenfalls wurde die Straße grob gereinigt. Mit Hilfe der nachgeforderten Drehleiter der FF Nord wurden lose Äste aus den Baumkronen geborgen, sowie die zerstörten Dachziegel abgetragen und das Dach wieder wetterfest gemacht. Da von dem Ast im Garten keine unmittelbare Gefahr mehr ausging, wurde der Anwohnerin die Beauftragung eines Fachunternehmens nahegelegt. Abschließend wurde der Spielplatz von uns mit Absperrband abgesperrt, da sich dort noch immer lose Äste in den Baumkronen befinden, welche mit der Drehleiter nicht erreicht werden konnten. Bis das Grünflächenamt den Spielplatz wieder freigibt herrscht dort Lebensgefahr.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 16:45 Uhr

Lfd.-Nr. 80