B4

Lage:

Vor Ort brannte auf ca. 300 – 400m² Fläche ein 10m hoher Abfallberg. Er wurde mittels Greifbaggern abgetragen und portionsweise abgelöscht.

Maßnahme (NE):

Während das LF20 KatS zwecks Stadtschutz auf der Wache verblieb, wurde das LF10 vor Ort eingesetzt. Mit zwei Trupps und einem Melder wurden 2 Rohre, sowie ein Wasserwerfer zur Brandbekämpfung vorgenommen. Ebenfalls führten wir mit dem ELW ATF und dem CBRN ErkW ATF Luftmessungen im Bereich Sandhofen, Waldhof, Gartenstadt und Scharhof durch. Nach dem Einsatz gegen 12:00 Uhr verblieben das LF20 KatS und das LF10, aufgrund mehrerer Paralleleinsätze der Berufsfeuerwehr, im Stadtschutz.

Einsatzende:

24.01.2020 /14:24 Uhr

Lfd.-Nr. 10+11

B4

Lage:

Brand von Hackschnitzeln in einem Biomassesilo.

Maßnahme (NE):

Beide Erkunder führten von 12:50 Uhr bis 14:10 Uhr ergebnislose Messfahrten in der näheren Umgebung durch. Die beiden LF’s befanden sich bis 15 Uhr im Stadtschutz und lösten dann bisher gebundene Einsatzkräfte aus. Vor Ort wurden die Hackschnitzel von einem Radlader aus dem Silo verbracht, um dann außerhalb von unseren Kräften abgelöscht zu werden. Ebenfalls wurde der Silokeller mittels Wärmebildkamera auf eine mögliche Brandausbreitung, sowie der dortige Wasserstand kontrolliert. Ebenfalls wurde ein Trupp von der Drehleiter aus damit beauftragt die Dachhaut des Silos zu öffnen und dortige Glutnester abzulöschen. Gegen 20:15 führten wir innerhalb der Abteilung einen Schichtwechsel durch.

Einsatzende:

02.07.2019 / 22:42 Uhr

Lfd.-Nr. 60+61

Brand in einem Gebäude

Lage:

Brand eines Lagers für Haarpflegeprodukte.

Maßnahme (NE):

Da davon ausgegangen werden musste, dass durch die Verbrennung der Haarpflegeprodukte anfangs eine erhöhte Konzentration von Chemikalien im Lager herrschte, unterstützten wir bei den Löscharbeiten unter Chemikalienschutzanzug Form 3. Ebenfalls unterstützten wir bei den Nachlöscharbeiten unter normalem PA. Desweiteren dekontaminierten und entkleideten wir die eingesetzten Trupps. Abschließend verblieb das LF10 noch im Stadtschutz.

Einsatzende:

05.06.2019 / 13:20 Uhr

Lfd.-Nr. 51+52

B5

Lage:

Brand einer Lagerhalde für Wertstoffe.

Maßnahme (NE):

Während das LF10 vor Ort aus der Bereitstellung heraus unterstützte, verblieb das LF20 KatS zwecks Stadtschutz einsatzbereit auf der Wache. Außerdem führten wir mittels SIGIS eine Fernerkundung der Rauchgase durch. Auch gingen unsere Erkunder in den umliegenden Stadtteilen auf Messfahrt. Es konnten keine weiteren Bedrohungen durch die Rauchgase festgestellt werden.

Einsatzende:

28.05.2019 / 22:07 Uhr

Lfd.-Nr. 48+49