Unwettereinsatz: Baum/Ast auf Gebäude

Lage:

Ein 12 – 15m langer Nadelbaum lag von ein einem Grundstück aus, auf dem Dach des Nachbarhauses und versperrte dabei einen Fussgängerweg. Desweiteren zerstörte der Baum eine Straßenlaterne.

Maßnahme (NE):

Der Baum wurde mittels Kettensäge im oberen Bereich bis zur Dachkante heruntergeschnitten. Weitere Äste wurden entfernt um dem Wind die Angriffsfläche zu nehmen. Zwei Trupps wurden auf dem Flachdach tätig; ein weiterer Trupp am Boden. Der Baum verblieb weiterhin am Gebäude, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass beim weiteren Zurückschneiden die Hauswand beschädigt werden könnte. Vom Baum ging nach unseren Maßnahmen keine weitere Gefahr mehr aus.

Der Weg wurde mittels Absperrband abgesperrt.

Einsatzende:

10.03.2019 / 18:32 Uhr

Lfd.-Nr. 25

Unwettereinsatz: Baum/Ast droht zu fallen

Lage:

Ein Baum ist durch den Wind auf einen anderen Baum gedrückt worden. Dadurch drohten beide Bäume zu fallen.

Maßnahme (NE):

Beide Bäume wurden zusammen mit dem 21/74-01 gefällt und entsprechend verräumt.

Einsatzende:

10.03.2019 / 18:44 Uhr

Lfd.-Nr. 24

Unwettereinsatz: Bauteile drohen einzustürzen

Lage:

An einem Gebäude hatten sich mehrere Styroporplatten der Fassadendämmung gelöst und lagen auf dem Parkplatz, sowie dem Gehweg. Ebenfalls hatte sich ein Regenwasserfallrohr gelöst, dass nun nur noch an einem Blitzableiter hing und im Wind pendelte.

Maßnahme (NE):

Die herumliegende Dämmung wurde hinter einem Zaun gegen wegfliegen gesichert. Da das Stellen einer Leiter aufgrund des starken Windes nicht möglich war, wurde das Regenwasserfallrohr mittels Gewalt entfernt und ebenfalls auf dem Grundstück gesichert verstaut.

Einsatzende:

10.03.2019 / 16:45 Uhr

Lfd.-Nr. 22

Unwettereinsatz: Baum/Ast droht zu fallen

Lage:

Ein großer Ast hing in einem überirdischem Telefonkabel und drohte zu stürzen und dabei das Kabel zu druchtrennen.

Maßnahme (NE):

Das Löschfahrzeug wurde unter dem Ast positioniert. Vom Dach aus wurde der Ast mittels Bügelsäge zerkleinert, bis ein gefahrloses Herunterheben möglich war. Der Ast wurde abschließend am Boden verräumt.

Einsatzende:

10.03.2019 / 22:40 Uhr

Lfd.-Nr. 21

Unwettereinsatz: Baum/Ast auf Gleisen

Lage:

Der Ast war bei Eintreffen schon von Passanten, Polizei und RNV von den Gleisen gezogen worden.

Maßnahme (NE):

Der Ast wurde mittels Kettensäge zerkleinert und auf einem Grünstreifen verräumt. Der Verantwortliche der RNV bestätigte, dass die Oberleitung der Straßenbahn unbeschädigt geblieben war.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 18:02 Uhr

Lfd.-Nr. 86

Unwettereinsatz: Baum/Ast auf PKW

Lage:

Bei Eintreffen lag ein größerer Ast (Durchmesser ca. 15cm) auf einem weißen Renault Clio. Dieser hatte Heckscheibe und Dach beschädigt.

Maßnahme (NE):

Nach der Beseitigung des Astes mittels Kettensäge wurde die Heckscheibe abgeklebt. Bei weiterer Erkundung wurde festgestellt, dass der Baum von dem dieser Ast stammte, auch an einem weiteren Ast  bereits einen ca. 50cm langen Einriss hatte. Die Einsatzstelle wurde großräumig mithilfe der Polizei abgesperrt und an die noch angeforderte Drehleiter übergeben.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 16:30 Uhr

Lfd.-Nr. 81

Unwettereinsatz: Baum/Ast auf Fahrbahn

Lage:

Durch den Sturm brachen zwei große Äste eines Baumes auf einem Spielplatz ab. Ein Ast landete auf einem parkenden PKW, der zweite fiel in den benachbarten Garten und beschädigte dort eine Gabionenmauer. Ebenfalls gingen durch kleinere Äste mehrere Ziegel zu Bruch.

Maßnahme (NE):

Nach der Erkundung der Einsatzstelle wurde der Ast auf dem PKW mithilfe der Kettensäge klein geschnitten und auf dem Spielplatz verräumt. Ebenfalls wurde die Straße grob gereinigt. Mit Hilfe der nachgeforderten Drehleiter der FF Nord wurden lose Äste aus den Baumkronen geborgen, sowie die zerstörten Dachziegel abgetragen und das Dach wieder wetterfest gemacht. Da von dem Ast im Garten keine unmittelbare Gefahr mehr ausging, wurde der Anwohnerin die Beauftragung eines Fachunternehmens nahegelegt. Abschließend wurde der Spielplatz von uns mit Absperrband abgesperrt, da sich dort noch immer lose Äste in den Baumkronen befinden, welche mit der Drehleiter nicht erreicht werden konnten. Bis das Grünflächenamt den Spielplatz wieder freigibt herrscht dort Lebensgefahr.

Einsatzende:

Do. 09.08.2018 / 16:45 Uhr

Lfd.-Nr. 80

Unwetterseinsatz: Ast/Baum versperrt Straße

Lage:

Bei Eintreffen lagen mehrere Äste auf Straße und Gehweg.

Maßnahme (NE):

Äste wurden auf einen Grünstreifen verrräumt und die Straße mit dem Besen grob gereinigt.

Einsatzende:

Mo. 11.06.2018 / 20:18 Uhr

Lfd.-Nr. 74

Unwettereinsatz: Wasser in Keller

Lage:

Bei Eintreffen stand der Keller im vorderen Bereich ca. 5cm unter Wasser. Durch den außenliegenden Kellerabgang drückte sich das Wasser durch den Abfluss.

Maßnahme (NE):

Mittels Tauchpumpe und Wasserschiebern wurde das Wasser nach draußen gefördert.

Einsatzende:

Mo. 11.06.2018 / 19:00 Uhr

Lfd.-Nr. 73