Unwettereinsatz: Baum/Ast auf Gebäude

Lage:

Ein 12 – 15m langer Nadelbaum lag von ein einem Grundstück aus, auf dem Dach des Nachbarhauses und versperrte dabei einen Fussgängerweg. Desweiteren zerstörte der Baum eine Straßenlaterne.

Maßnahme (NE):

Der Baum wurde mittels Kettensäge im oberen Bereich bis zur Dachkante heruntergeschnitten. Weitere Äste wurden entfernt um dem Wind die Angriffsfläche zu nehmen. Zwei Trupps wurden auf dem Flachdach tätig; ein weiterer Trupp am Boden. Der Baum verblieb weiterhin am Gebäude, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass beim weiteren Zurückschneiden die Hauswand beschädigt werden könnte. Vom Baum ging nach unseren Maßnahmen keine weitere Gefahr mehr aus.

Der Weg wurde mittels Absperrband abgesperrt.

Einsatzende:

10.03.2019 / 18:32 Uhr

Lfd.-Nr. 25

Unwettereinsatz: Bauteile drohen einzustürzen

Lage:

An einem Gebäude hatten sich mehrere Styroporplatten der Fassadendämmung gelöst und lagen auf dem Parkplatz, sowie dem Gehweg. Ebenfalls hatte sich ein Regenwasserfallrohr gelöst, dass nun nur noch an einem Blitzableiter hing und im Wind pendelte.

Maßnahme (NE):

Die herumliegende Dämmung wurde hinter einem Zaun gegen wegfliegen gesichert. Da das Stellen einer Leiter aufgrund des starken Windes nicht möglich war, wurde das Regenwasserfallrohr mittels Gewalt entfernt und ebenfalls auf dem Grundstück gesichert verstaut.

Einsatzende:

10.03.2019 / 16:45 Uhr

Lfd.-Nr. 22

Unwettereinsatz: Dach abgedeckt

Lage:

11/42-01 bereits vor Ort. Keine weiteren Kräfte notwendig.

Maßnahme (NE):

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

10.03.2019 / 15:37 Uhr

Lfd.-Nr. 18

Rauchentwicklung

Maßnahme (NE):

Während des Stadtschutzes wurde unser LF10 als Ergänzung, zum nicht mehr vollständigen Löschzug, zu einer Rauchentwicklung alarmiert

Einsatzende:

27.02.2019 / 21:33 Uhr

Lfd.-Nr. 17

Gefahrstoffaustritt

Maßnahme (NE):

Während der Erkunder an der Einsatzstelle Messfahrten unternahm, verblieb das LF10 zwecks Stadtschutz auf der Wache.

Einsatzende:

27.02.2019 / 21:10 Uhr

Lfd.-Nr. 16

Gefahrstoffaustritt

Lage:

Am Domdeckel eines Kesselwagens kam es zum leichten Austritt von Essigsäure.

Maßnahme (NE):

Während Erkunder und Dekon-P die Einsatzstelle ohne folgende Tätigkeit anfuhren, verblieb das LF10 zwecks Stadtschutz auf der Wache.

Einsatzende:

26.02.2019 / 21:07 Uhr

Lfd.-Nr. 15

B5

Lage:

Brand eines gemauerten Gartenhauses

Maßnahme (NE):

Nachlöscharbeiten unter Atemschutz, Entfernen der Wand und Deckenverkleidung, sowie Absuchen eines Nachbargebäudes nach möglichen Glutnestern mittels Wärmebildkamera.

Einsatzende:

20.02.2019 / 22:15 Uhr

Lfd.-Nr. 14

H2 Gasaustritt bei PKW

Lage:

Ein gasbetriebenes Fahrzeug verlor aus ungeklärter Ursache Erdgas.

Maßnahme (NE):

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

17.02.2019 / 18:50 Uhr

Lfd.-Nr. 13

Verkehrsunfall LKW

Lage:

Ein leerer Tanklastzug war auf der A6 aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und durch die Mittelleitplanke gebrochen.

Maßnahme (NE):

Wir übernahmen mit dem LF10 und dem LF20 KatS den Stadtschutz.

Einsatzende:

07.02.2019 / 21:21 Uhr

Lfd.-Nr. 11