Brandmeldeanlage

Lage:

Ausgelöst hatte die automatische Brandmeldeanlage eine eines Industriebetriebes. Eine Erkundungs konnte jedoch keine Ursache festellen. Der Anlage wurde zurückgesetzt.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

07.10.2021 / 19:20 Uhr

Lfd.-Nr. 83

Brand in einem Gebäude

Lage:

Gegen 10:54 UZhr wurden wir zu einem Brand in einem Gebäude alarmiert. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort waren ausreichend.

Maßnahme (NE)

Wir stellten für die Dauer des Einsatzes den Stadtschutz sicher.

Einsatzende:

08.08.2021 / 11:24 Uhr

Lfd.-Nr. 66

Brand in einem Gebäude

Lage:

Gegen 16:00 UZhr wurden wir zu einem Brand in einem Gebäude alarmiert. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort waren ausreichend.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

07.08.2021 / 16:29 Uhr

Lfd.-Nr. 64

Kleinbrand ausserhalb Gebäude

Lage:

Im Zuge  des Stadtschutzes wurden beide LF’s zu einem Kleinbrand ausserhalb eines Gebäudes alarmiert. Vor Ort hatte ein Haufen mit Grünschnitt gebrannt, welcher bereits von Anliegern gelöscht worden war.

Maßnahme (NE)

Der Angriffstrupp des LF10 kontrollierte den Haufen mittels Wärmebildkamera auf letzte Glutnester und löschte diese mit einem Wasserlöscher ab.

Einsatzende:

18.07.2021 / 16:57 Uhr

Lfd.-Nr. 60

Gefahrstoffeinsatz

Lage:

Vor Ort kam es an einem mit Chinolin beladenen Kesselwagen zu einem leichten Stoffaustritt. Dieser konnte durch das Nachziehen von Schrauben durch Kräfte der Berufsfeuerwehr gestoppt werden.

Maßnahme (NE)

Ein Trupp stand unter Chemikalienschutzanzug in Bereitschaft. Ebenfalls befanden sich für die Dauer des Einsatzes beide LF’s zwecks Stadtschutz einsatzbereit auf der Wache.

Einsatzende:

18.07.2021 / 16:57 Uhr

Lfd.-Nr. 59

Brand in einem Gebäude

Lage:

Vor Ort brannte es auf einem Förderband für Biomasse im dortigen Biomassekraftwerk. Die Berufsfeuerwehr hatte bei Eintreffen bereits mit der Brandbekämpfung begonnen.

Maßnahme (NE)

Der Angriffstrupp des LF10 begab sich unter Atemschutz mit CO2 Messgerät und Wärmebildkamera auf das Dach des Silos und kontrollierte über die Revisionsklappe den Siloinhalt. Glücklicherweise konnte kein Feuerübertritt festgesetllt werden. Der Angriffstrupp des LF20 KatS kontrollierte weitere Anlagenteile auf eine mögliche Brandausbreitung. Ebenso besetzten wir den GW-Log und versorgten die eingesetzten Kräfte mit neuer Einsatzkleidung.

Einsatzende:

17.07.2021 / 05:45 Uhr

Lfd.-Nr. 58

Unwettereinsatz

Lage:

Aufgrund eines Starkregenereignisses kam es zu zahlreichen, vollgelaufenen Kellern im Mannheimer Stadtgebiet.

Maßnahme (NE)

Unsere beiden LF’s wurden insgesamt zu 13 Einsatzstellen alarmiert, wobei wir acht mal mit unseren Pumpen tätig werden mussten. Bei fünf Einsatzstellen war das Wasser bereits wieder abgelaufen oder nur noch so wenig vorhanden, dass unsere Dienste nicht mehr notwendig waren.

Einsatzende:

17.05.2021 /12:46 Uhr

Lfd.-Nr. 45 – 57

Verkehrsunfall Bahn

Lage:

Wir wurden zu einem Verkehrsunfall einer Tram gerufen. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort waren ausreichend.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

26.06.2021 / 23:15 Uhr

Lfd.-Nr. 42

Gefahrstoffeinsatz

Lage:

Aufgrund verrrutschter Ladung innerhalb eines Frachtcontainers wurden wir alarmiert. Der Einsatz konnte noch auf Anfahrt abgebrochen werden, da die Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort ausreichend waren. Wir besetzten daraufhin beide LF’s zwecks Stadtschutz.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

28.05.2021 /13:46 Uhr

Lfd.-Nr. 39

Verkehrsunfall Bahn

Lage:

An einem beschrankten Bahnübergang war eine Person von einem Güterzug erfasst worden. Die Kräfte der Berufsfeuerwehr vor Ort waren ausreichend.

Maßnahme (NE)

Keine Tätigkeit.

Einsatzende:

17.05.2021 /12:46 Uhr

Lfd.-Nr. 38