Kommandant

Abteilungskommandant

der Feuerwehr Mannheim Abt. Neckarau

Hauptbrandmeister 
Maren Schwerdtner

Jahrgang 1973

Gelernte Zahntechnikerin

Berufstätig als:
Disponent im Auslandsrückholdienst

Nebenberuflich:
Notfallsanitäterin bei der Johanniter Unfallhilfe

Seit 2013 Kommandant Feuerwehr Mannheim Abt. Neckarau

Der Abteilungskommandant – oder bei uns in Neckarau, die Abteilungskommandantin – leitet seine Abteilung nach Weisung des Feuerwehrkommandanten. Vor allem ist er für die Einsatzbereitschaft der Abteilung verantwortlich. Dazu gehört die Organisation und  Überwachung der Ausbildung bei den Übungen der Abteilungen, die Benennung der Lehrgangsteilnehmer genauso wie die Benennung der Unterführer für den Einsatzfall. Er ist für die Pflege der Geräte und Unterkunft verantwortlich und muss die Tätigkeit von Schriftführer, Kassenwart und Gerätewart überwachen.

Praktisch gesprochen muss er die anfallende Arbeit sinnvoll organisieren, verteilen und die ordnungsgemäße Erledigung zu überwachen. Im Einsatzfall führt er grundsätzlich die Abteilung als Zugführer. Daher muss er zur Übernahme des Amts als Zugführer ausgebildet sein. Er kann sich zwar schon als Gruppenführer von der Abteilungsversammlung wählen lassen und kommissarisch zum Abteilungskommandanten ernannt werden. Den Zugführerlehrgang muss er aber dann so schnell wie möglich erfolgreich absolvieren.


Maren Schwerdtner über sich:


Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Maren Schwerdtner. Ich wurde 1973 in Wilhelmshaven geboren und durfte direkt hinterm Deich meine ersten Lebensjahre verbringen. Diese Zeit hat gereicht, mich zu einem wasservernarrten, überzeugten Nordlicht zu machen.
Pünktlich zum ersten Kindergartenbesuch verschlug es mich jedoch nach Ilvesheim, wo ich seitdem wohne.
Nach dem Grundschulbesuch in Ilvesheim habe ich meine Zeit bis zum Abitur am Feudenheim-Gymnasium verbracht. Parallel zum Abitur im Mai 92 machte ich meine Ausbildung zum Rettungssanitäter bei der Johanniter-Unfall-Hilfe und fahre seitdem erst ehrenamtlich, später nebenberuflich, im Rettungsdienst.
Auf die Schulausbildung folgte meine Lehre zum Zahntechniker, die ich im Februar 96 abschloss. Meine Lehrstelle war in Neckarau, nicht weit vom Gerätehaus der Feuerwehr entfernt und durch einige gemeinsame Übungen mit der JUH gab es hier auch schon erste Kontakte. Schließlich hatten meine Kollegin und ich in einem schlaflosen Nachtdienst auf dem Rettungswagen die verrückte Idee, wir müssten etwas Neues dazulernen. Unsere Ausbildungsmöglichkeiten waren im Rettungsdienst erschöpft, schließlich war auch das Berufsbild des Rettungsassistenten geschaffen und ich hatte inzwischen darauf aufbauend auch die Ausbildung zum Lehrrettungsassistenten absolviert. Mehrfach hatte ich auch schon im Grundlehrgang der Feuerwehr in meiner Funktion als Erste-Hilfe-Ausbilder geholfen und aufgrund des engen Kontaktes und der Tatsache, dass im Rettungsdienst Feuerwehrwissen nicht schadet, entschlossen wir uns im Frühjahr 96 zum Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr Neckarau.
Dort habe ich meine feuerwehrtechnische Ausbildung begonnen, bis ich schließlich mit Abschluss des Kreisausbilderlehrganges 2004 selbst die Berechtigung erwarb, Grundlehrgänge auszubilden. Gleichzeitig bin ich als Ausbilder für Atemschutzgeräteträger dafür verantwortlich, dass unsere jungen Kameraden auf ihr anspruchsvolles Hobby gut vorbereitet werden.
Auch wenn meine Arbeitsstelle inzwischen in Ludwigshafen ist, wo ich als Disponent im Auslandsrückholdienst tätig bin, blieb ich der Feuerwehr Neckarau verbunden und durfte 2006 auch meine Ausbildung zum Zugführer beenden.
Zum Spätjahr 2007 wurde ich von der Abteilung zur stellvertretenden Kommandantin und damit ersten Frau in einer Abteilungsführung in Mannheim gewählt. In meiner zweiten Amtsperiode wurde mir durch meine Abteilung ihre Zufriedenheit und ihr Vertrauen dadurch bestätigt, daß ich 2013 in die Fußstapfen unseres damaligen Kommandanten treten durfte und ich hoffe, mich auch dieses Amtes würdig zu zeigen.

Ausbildungen Feuerwehr:


03.1996 Grundlehrgang

05.1996 Atemschutzgeräteträger

08.1997 Maschinist für Löschfahrzeuge

05.1998 Truppführer

11.2000 Gruppenführer

09.2001 Technische Hilfeleistungrer

12.2002 ABC-Dekontamination P/G

05.2003 Atemschutzgerätewart

05.2004 Ausbilder für Grundausbildung und Truppführer

10.2005 Führen von Flurförderfahrzeugen

02.2006 Zugführer

05.2007 ABC-Erkundung

07.2007 Atemschutzgerätewart

07.2007 Multiplikator Atemschutznotfalltraining

02.2008 Ausbilder für Atemschutzgeräteträger

06.2017 Verbandsführer 


 Ämter und Ehrungen Feuerwehr:


04.1999 Oberfeuerwehrfrau

04.2000 Löschmeister

03.2003 Oberlöschmeister

05.2003 Atemschutzgerätewart (bis 05.2014)

04.2005 Brandmeister

04.2007 12-jähriges

10.2007 Stellv. Abteilungskommandant (bis 05.2013)

04.2008 Oberbrandmeister

05.2013 Abteilungskommandant (bis heute)

05.2014 Stellv. Atemschutzgerätewart (bis heute)

12.2016 Hauptbrandmeister


Ausbildungen Rettungsdienst:


02.1992 Rettungssanitäter

07.1992 Ausbilder für Erste-Hilfe

Seit 1993 Leiterin der RUD-Gruppe

11.1993 Ausbilder für EH am Kind

05.1995 Rettungsassistent

05.1997 Lehrrettungsassistent

11.1997 Fachausbilder für Sanitätsdienst

05.2001 Krisenintervention

09.2001 Organisatorischer Leiter Rettungsdienst

11.2005 Zugführer im Katastrophenschutz (Sanitätsdienst)

02.2006 Medizinprodukteberater Corpuls 08/16 biphasisch

12.2006 Medizinprodukteberater Medtronik / Lifepak 1000 u. CR+

07.2017 Notfallsanitäterin


Ämter und Ehrungen Rettungsdienst:


11.1991 Leistungsabzeichen JUH Bronze

12.1993 Leistungsabzeichen JUH Silber

12.1996 Leistungsabzeichen JUH Gold

11.1998 Ehrenzeichen der JUH