Jahreshauptversammlung 2018

Bereits zum zweiten Mal konnten wir unsere Jahreshauptversammlung auf der neuen Hauptfeuerwache veranstalten. Fast schon gewohnheitsmäßig bekam unsere Abteilung ein dickes Lob aus allen Richtungen - sowohl von unserer eigenen Führung, als auch von der Amtsleitung und dem Stadtbrandmeister - für die im vergangenen Jahr geleistete ehrenamtliche Arbeit. Besonderes Highlight in diesem Jahr: Maren Schwerdtner wurde feierlich nach 5 erfolgreichen Jahren von Amtsleiter Karlheinz Gremm von Ihren Aufgaben als Abteilungskommandantin entpflichtet. Sie bleibt allerdings weiterhin ein aktives Mitglied und stv. Atemschutgerätewart unserer Abteilung. In Zukunft wird die FF Neckarau von Florian Häffner und seinem Stellvertreter Nepomuk Treleano geführt.

 

Doch werfen wir einen Blick auf das vergangene Jahr:

Wir sind kräftig gewachsen und hätten mit 63 aktiven Mitgliedern im Schulungsraum unseres alten Gerätehauses nicht mehr alle Platz gefunden. Gut, dass wir vergangenes Jahr mit auf die Hauptfeuerwache gezogen sind. Die Abteilungsstärke macht sich auch bei den geleisteten Dienststunden bemerkbar. Inzwischen leisten wir mit 12.391 Stunden so viel ehrenamtliche Arbeit wie umgerechnet 7,3 Vollzeitkräfte! Allein 1.145 Stunden verbrachten wir dabei im Einsatz. Ebenfalls gab es wieder einige Beförderungen und Ernennungen zum Gruppen- bzw. Zugführer zu verkünden. Herzliche Glückwunsche an die Kameradinnen und Kameraden Florian Häffner, Marina König, Vincent Urban, Benedikt Bremer, Andy Huber, Florian Fromm, Benjamin Krahmer, Daniel Bauer und Marvin Weyrich!

Besonders großen Zuwachs - auf nun mehr 35 Mitglieder - hat erfreulicherweise unsere Jugendfeuerwehr Mannheim Abt. Neckarau erhalten. Jugendfeuerwehrwart Tobias Stöckl stellte vor, wie er und sein Betreuerteam im vergangenen Jahr konsequent auf verschiedensten Veranstaltungen und in Schulen in Neckarau um den Nachwuchs für das spannende Hobby Feuerwehr geworben haben. Danach erfuhren wir von den Jugendsprechern, wie sich ihr vergangenes Jahr gestaltet hatte.

Abschließend ließen wir die Jahreshauptversammlung bei gutem Essen und Getränken ausklingen.