Silvester

Silvester

Tipps für einen sicheren Start ins neue Jahr

Besonders an Silvester kommt es vermehrt zu vielen Brandeinsätzen für die Feuerwehren in Deutschland. Daher haben wir hier einige Tipps für Sie, um Ihnen einen sicheren Start ins neue Jahr zu ermöglichen.

Brandursachen:

Die häufigsten Gründe für Einsätze an Silvester sind verirrte Feuerwerksraketen und der falsche Umgang mit teils ungeprüften Feuerwerkskörpern.

Sofortmaßnahmen im Unglücksfall:

Sollte etwas passieren, ergreifen Sie sofort erste Hilfe Maßnahmen. Kleinere Verbrennungen sollten möglichst schnell gekühlt werden. Dazu sollten Sie die betroffene Stelle 10-15 Minuten unter Wasser halten. Das Wasser sollte eine Temperatur leicht unter der Körpertemperatur haben und nicht eiskalt sein, um eine Unterkühlung des betroffenen Körperteils zu verhindern. Anschließend sollten Sie die Wunde steril verschließen und gegebenfalls einen Arzt aufsuchen. Bei schweren Verbrennungen rufen Sie sofort den Notarzt unter der Nummer 112. Sollte eine Person gar Feuer gefangen haben schlagen Sie die Flammen mit einer Decke nieder, wählen Sie den Notruf und entfernen Sie die Kleidungsstücke, sofern Sie nicht mit der Haut verklebt sind. Anschließend verbleiben Sie bis zum Eintreffen der Rettungskräfte beim Verunglückten und passen Sie darauf auf, dass er nicht in einen Schock verfällt. Halten Sie den Betroffenen mit Decken warm.

Im Falle eines Feuers versuchen Sie Fenster und Türen im Brandraum zu schließen und verlassen Sie diesen. Legen Sie jedoch den Fokus auf das Verlassen des Raumes. Sollte es Ihnen nicht schnell möglich sein Fenster und Türen zu schließen, so verzichten Sie darauf. Wählen Sie die 112 und warnen Sie Ihre Familienmitglieder und Nachbarn.

Allgemeine Hinweise:

Achten Sie beim Kauf von Feuerwerkskörpern auf das "BAM"-Prüfzeichen (BAM steht für Bundesanstalt für Materialprüfung). Verwenden Sie ausschließlich so gekennzeichnete Knallkörper, da nur diese in Deutschland zugelassen sind. Beachten Sie, dass das Abbrennen von Feuerwerk in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern verboten ist und strafrechtlich verfolgt werden kann.

Tipps für die sichere Benutzung von Feuerwerk:

Im Allgemeinen gilt: Beachten Sie die Gebrauchsanleitung und die Sicherheitshinweise auf Ihrem Knallkörper. Sorgen Sie beim Abbrennen von Tischfeuerwerk für eine schwer entflammbare Unterlage und entfernen Sie leicht brennbare Dinge vom Tisch. Für den sicheren Start von Raketen eignet sich ein leerer Wasserkasten mit Flaschen. Einzelne Flaschen neigen dagegen umzufallen. Starten Sie niemals Rakten aus Ihrer Hand heraus. Dies kann zu schwersten Verbrennungen führen. Wählen Sie zum Abfeuern von Feuerwerksbatterien oder Pyramiden einen ebenen und schwer brennbaren Untergrund wie Asphalt oder Pflaster. Wir empfehlen generell die Verwendung so genannter "Glimmstäbchen" als Anzündhilfe. Diese sind oftmals schon im Paket vorhanden und sorgen für einen ausreichenden Sicherheitsabstand. Ansonsten gibt es diese auch separat zu kaufen. Begeben Sie sich niemals in die Nähe nicht explodierter Knallkörper. Sind diese einmal entzündet gewesen, sind sie unberechenbar. Entsorgen Sie sie am nächsten Tag.

Tipps für Hausbesitzer:

Schließen Sie an Silvester die Fenster. Lassen Sie im besten Fall zusätzlich den Rolladen herunter. Dies verhindert, dass eine verirrte Rakete sich den Weg in Ihr Haus bahnt. Sofern Sie einen Balkon besitzen raten wir Ihnen diesen über Silvester komplett zu räumen. Jeder Gegenstand mehr erhöht die Brandlast und gibt so einem eventuellen Feuer mehr "Nahrung".

Wir, Ihre Feuerwehr Mannheim, Abteilung Neckarau wünschen Ihnen einen sicheren Start in ein gutes neues Jahr!