Sichern, Halten und Rückhalten

Das war der treffende Titel unsere Ausbildungseinheit heute. Ziel war es Knoten, den Aufbau einer adäquaten Sicherung und den Umgang mit unserem BIG FIRELINER® zu üben. "BIG FIRELINER®" ist hierbei die Bezeichnung unseres, in der Einsatzjacke integrierten, Gurtsystems, welches den klassischen Feuerwehrhaltegurt abgelöst hat. Im Rahmen von drei Stationen handelten wir diese Themen ab.

An Station 1 wurde das Sichern während der Selbstrettung geübt. Der Übungsturm auf unserem Gelände war daher der perfekte Ort für diese Übungseinheit. Aus dem zweiten Obergeschoss galt es sich durch das Fenster hindurch abzuseilen. Natürlich waren wir bei der Übung durch ein zweites Seil extra gesichert.

Station 2 beinhaltete das Rückhalten von Feuerwehrangehörigen z.B. beim Betreten von Dächern. Simuliert wurde hierbei das Dach durch unseren Übungshof. Es galt sich also an einer Laterne mittels Mastwurf und Spierenstich anzuschlagen und sich mit einem Achterknoten selbst zu sichern. Danach wurde der zu sichernde Kamerad mit Halbmastwurf und Achterknoten gegen Absturz gesichert.

Halten wurde an Station 3 trainiert. Hierbei galt es sich an einer Leiter anzuschlagen, um ggf. Arbeiten an einer Aussenfassade sicher durchführen zu können. Dabei kam uns das rote Band unseres Big Fireliners zu Hilfe, der eine schnelle und vor allen Dingen sichere Alternative zu Seilen und Knoten ist.