Übung: Technische Hilfeleistung

Was können wir mit unserer Fahrzeugbeladung machen, wenn wir zu einer eingeklemmten Person gerufen werden? Unter dieser Fragestellung stand die heutige Übung. Das Szenario: Durch Unachtsamkeit setzte sich eine große Kabeltrommel in Bewegung. Ein Mitarbeiter geriet beim Versuch sie zu stoppen unter die Trommel.

An der Einsatzstelle eingetroffen erkundete der Zugführer zunächst die Lage, während der Angriffstrupp des einen Fahrzeugs schon die Patientenerstversorung einleitete. Nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst, wurde dann begonnen die Kabeltrommel mittels hydraulischem Rettungsgerät langsam anzuheben. Zur Sicherung der Lage geschah dies mit beidseitiger Unterbauung der Trommel. Nachdem die Person entklemmt war, wurde sie auf ein Spineboard verbracht und dem Rettungsdienst übergeben.

Das es auch andere Wege gibt mit unserer Fahrzeugbeladung die Person zu entklemmen, erprobten wir in einem zweiten Durchgang. Hierbei nutzten wir den Wasserdruck eines B-Druckschlauchs, um die Kabeltrommel die nötigen Zentimeter anzuheben.